Vor Listing.
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Nach Listing.

Die Geschichte des Strandkorbs

Der erste Strandkorb wurde bereits vor mehr als 125 Jahren gebaut. Er wurde im Jahre 1882 von dem Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann (1845 - 1930) konstruiert. Der Grund für den Bau war die schwere Rheumakrankheit Elfriede von Maltzahns. Die ältere Dame war gerne Badegast an der Ostsee in Warnemünde, konnte jedoch aufgrund Ihrer Erkrankung keine längere Zeit am Strand verbringen.

Um ihr eine geschützte Sitzgelegenheit zu ermöglichen, entwarf Wilhelm Bartelmann einen ganz speziellen "Strandstuhl" und der Strandkorb war geboren. Das Urmodell war noch ein steifer Einsitzer, der sich nicht verstellen ließ.

Strandkörbe wurden ständig weiterentwickelt

Bereits im Jahr 1897 erfuhr der Strandkorb seine erste Weiterentwicklung: Johann Falck erfand eine neue Mechanik, mit der sich Strandkörbe auch in der Neigung verstellen lassen. Der Oberkorbe wurde dafür mit speziellen Scharnieren mit dem Untergestell verbunden und eine Führungsschiene auf den Seitenteilen montiert. Über zwei Griffe kann seitdem der Neigungswinkel in verschiedenen Stufen eingestellt werden.

Bis heute kamen seitens der Hersteller viele weitere technische Neuerungen dazu, so dass Strandkörbe mitlerweile in verschiedenen Größen, Formen und Arten erhältlich sind. Ein moderner Strandkorb ist multifunktionell und bietet mit klappbaren oder drehbaren Abstelltischen oder ausziehbaren Fußstützen deutlich mehr Komfort als das Urmodell.

Informationen über Strandkörbe

Bevor Sie Ihren neuen Strandkorb bei uns kaufen, möchten wir Sie über die Unterschiede und Eigenheiten der erhältlichen Körbe informieren. Ob Sie Fan ausgiebiger Sonnenbäder sind oder klassisch einen Strandkorb zum gemütlichen lesen und verweilen nutzen möchten - wir sind uns sicher, dass in unserer Auswahl an Strandkörben ihr Traumstrandkorb dabei ist!

Strandkorb Formen - Ostsee oder Nordsee?

Die klassische Grundform der ersten Körbe (Ostseeform) hat sich bis heute gehalten. Mit der Zeit wurden dazu viele weitere Ideen ausprobiert und umgesetzt, wobei sich im wesentlichen zwei Strandkorb Typen durchgesetzt haben und heute den Garten, die Terrasse oder den Balkon zieren:

Strandkorb Ostsee
Strandkörbe die in ihrer Form dem Urmodell ähneln, werden meist mit »Ostseeform« beschrieben. Die klassische Ostseeform ist bestimmt durch geschwungene und abgerundete Ecken. Besonders die Seitenwände des Unterkorbes haben an der Oberkante einen rundlichen Verlauf und oftmals eingeflochtene Sonnenmuster.

Strandkorb Nordsee
Anfang des neuzehnten Jahrhunderts wurde die Urform von Strandkorb Herstellern an der Nordsee leicht verändert. Diese neuere Form des Strandkorbes wird als »Nordseeform« beschrieben. Die jüngere Nordseeform ist eckiger und geradliniger. Die Oberkante der Seitenwände am Unterkorb ist horizontal, und die meisten Körbe mit der Nordseeform sind sogenannte Strandkorb Volllieger.

Unterschiede zwischen Strandkorb Vollliegern und Halbliegern

Unabhängig von Form und Funktion sind Strandkörbe Sonnenpartner für den Outdoorbereich. Für das ausgiebige Sonnenbad sind Strandkorb Volllieger der Firma deVries ideal, die - je nach Modell - in einem Neigungswinkel zwischen 80° und 87°Grad gekippt werden können.

Unsere hauseigenen Halbliegemodelle entsprechen mit Neigungswinkeln bis zu 45°Grad dem klassischen Strandkorb und richten sich vor allem an Singles, Paare oder Familien denen eine angenehm schräge Liegeposition genügt.

Woraus bestehen Strandkörbe?

Der Korpus einse Strandkorbs wird in der Regel aus Holz gefertigt. Oft verwendet werden Arten wie Akazie, Pinie, Mahagoni oder Teak. Diese Hölzer sind sehr wetterbeständig und eignen sich daher besonders für die Fertigung von Strandkörben. Teakholz ist dabei das witterungsbeständigste aller Hölzer, da es von Natur aus bereits einen sehr hohen Ölanteil hat und dadurch als unrottbar gilt.

Für den charakteristischen Strandkorb-Look werden die Rahmen mit einem Geflecht umflochten. Meistens werden dafür pflegeleichte und witterungsbeständige Kunststoffgeflechte (Polyrattan) verwendet. Diese sind heutzutage in vielen verschiedenen Formen und Farben erhältlich, so dass es in Kombination mit den verschiedenen Hölzern ein umfangreiches Angebot an Varianten und Designs gibt.

Strandkorb Zubehör und Ausstellung

Damit Sie Ihren Strandkorb jederzeit leicht und rückenschonend bewegen können, können Sie ihn mit Kunstoffgleitern oder Laufrollen  ausrüsten. Laufrollen ermöglichen eine besonders einfache Bewegung, während Kunststoffgleiter auf unebenem Untergrund günstig und komfortabel Höhenunterschiede ausgleichen können. Beide schützen zudem vor Bodenfeuchtigkeit und belüften Ihren Strandkorb von unten.

Wir beraten Sie gerne dabei, welche Option die Passende für Sie ist. Darüber hinaus ist Ihr Strandkorb mit einer Schutzhülle das ganze Jahr über vor Nässe, Staub und Witterung geschützt. Sie reduziert darüber hinaus den Einfluss von UV-Strahlung, so dass Sie lange Freude an den leuchtenden Farben der Polsterbezüge haben.

Strandkorb Verkauf in Herford Elverdissen

Mit unserer über 25 Jahre langen Erfahrung als Fachhändler für Gartenmöbel stehen wir Ihnen in allen Fragen bezüglich Ihres Strandkorbkaufes zur Seite und beraten Sie gerne! Wer die unterschiedlichen Modelle einmal ausprobieren möchte ist darüber hinaus herzlich dazu eingeladen unsere große Ausstellung zwischen Herford und Bielefeld zu besuchen.

Die Geschichte des Strandkorbs Der erste Strandkorb wurde bereits vor mehr als 125 Jahren gebaut. Er wurde im Jahre 1882 von dem Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann (1845 - 1930)... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Geschichte des Strandkorbs

Der erste Strandkorb wurde bereits vor mehr als 125 Jahren gebaut. Er wurde im Jahre 1882 von dem Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann (1845 - 1930) konstruiert. Der Grund für den Bau war die schwere Rheumakrankheit Elfriede von Maltzahns. Die ältere Dame war gerne Badegast an der Ostsee in Warnemünde, konnte jedoch aufgrund Ihrer Erkrankung keine längere Zeit am Strand verbringen.

Um ihr eine geschützte Sitzgelegenheit zu ermöglichen, entwarf Wilhelm Bartelmann einen ganz speziellen "Strandstuhl" und der Strandkorb war geboren. Das Urmodell war noch ein steifer Einsitzer, der sich nicht verstellen ließ.

Strandkörbe wurden ständig weiterentwickelt

Bereits im Jahr 1897 erfuhr der Strandkorb seine erste Weiterentwicklung: Johann Falck erfand eine neue Mechanik, mit der sich Strandkörbe auch in der Neigung verstellen lassen. Der Oberkorbe wurde dafür mit speziellen Scharnieren mit dem Untergestell verbunden und eine Führungsschiene auf den Seitenteilen montiert. Über zwei Griffe kann seitdem der Neigungswinkel in verschiedenen Stufen eingestellt werden.

Bis heute kamen seitens der Hersteller viele weitere technische Neuerungen dazu, so dass Strandkörbe mitlerweile in verschiedenen Größen, Formen und Arten erhältlich sind. Ein moderner Strandkorb ist multifunktionell und bietet mit klappbaren oder drehbaren Abstelltischen oder ausziehbaren Fußstützen deutlich mehr Komfort als das Urmodell.

Informationen über Strandkörbe

Bevor Sie Ihren neuen Strandkorb bei uns kaufen, möchten wir Sie über die Unterschiede und Eigenheiten der erhältlichen Körbe informieren. Ob Sie Fan ausgiebiger Sonnenbäder sind oder klassisch einen Strandkorb zum gemütlichen lesen und verweilen nutzen möchten - wir sind uns sicher, dass in unserer Auswahl an Strandkörben ihr Traumstrandkorb dabei ist!

Strandkorb Formen - Ostsee oder Nordsee?

Die klassische Grundform der ersten Körbe (Ostseeform) hat sich bis heute gehalten. Mit der Zeit wurden dazu viele weitere Ideen ausprobiert und umgesetzt, wobei sich im wesentlichen zwei Strandkorb Typen durchgesetzt haben und heute den Garten, die Terrasse oder den Balkon zieren:

Strandkorb Ostsee
Strandkörbe die in ihrer Form dem Urmodell ähneln, werden meist mit »Ostseeform« beschrieben. Die klassische Ostseeform ist bestimmt durch geschwungene und abgerundete Ecken. Besonders die Seitenwände des Unterkorbes haben an der Oberkante einen rundlichen Verlauf und oftmals eingeflochtene Sonnenmuster.

Strandkorb Nordsee
Anfang des neuzehnten Jahrhunderts wurde die Urform von Strandkorb Herstellern an der Nordsee leicht verändert. Diese neuere Form des Strandkorbes wird als »Nordseeform« beschrieben. Die jüngere Nordseeform ist eckiger und geradliniger. Die Oberkante der Seitenwände am Unterkorb ist horizontal, und die meisten Körbe mit der Nordseeform sind sogenannte Strandkorb Volllieger.

Unterschiede zwischen Strandkorb Vollliegern und Halbliegern

Unabhängig von Form und Funktion sind Strandkörbe Sonnenpartner für den Outdoorbereich. Für das ausgiebige Sonnenbad sind Strandkorb Volllieger der Firma deVries ideal, die - je nach Modell - in einem Neigungswinkel zwischen 80° und 87°Grad gekippt werden können.

Unsere hauseigenen Halbliegemodelle entsprechen mit Neigungswinkeln bis zu 45°Grad dem klassischen Strandkorb und richten sich vor allem an Singles, Paare oder Familien denen eine angenehm schräge Liegeposition genügt.

Woraus bestehen Strandkörbe?

Der Korpus einse Strandkorbs wird in der Regel aus Holz gefertigt. Oft verwendet werden Arten wie Akazie, Pinie, Mahagoni oder Teak. Diese Hölzer sind sehr wetterbeständig und eignen sich daher besonders für die Fertigung von Strandkörben. Teakholz ist dabei das witterungsbeständigste aller Hölzer, da es von Natur aus bereits einen sehr hohen Ölanteil hat und dadurch als unrottbar gilt.

Für den charakteristischen Strandkorb-Look werden die Rahmen mit einem Geflecht umflochten. Meistens werden dafür pflegeleichte und witterungsbeständige Kunststoffgeflechte (Polyrattan) verwendet. Diese sind heutzutage in vielen verschiedenen Formen und Farben erhältlich, so dass es in Kombination mit den verschiedenen Hölzern ein umfangreiches Angebot an Varianten und Designs gibt.

Strandkorb Zubehör und Ausstellung

Damit Sie Ihren Strandkorb jederzeit leicht und rückenschonend bewegen können, können Sie ihn mit Kunstoffgleitern oder Laufrollen  ausrüsten. Laufrollen ermöglichen eine besonders einfache Bewegung, während Kunststoffgleiter auf unebenem Untergrund günstig und komfortabel Höhenunterschiede ausgleichen können. Beide schützen zudem vor Bodenfeuchtigkeit und belüften Ihren Strandkorb von unten.

Wir beraten Sie gerne dabei, welche Option die Passende für Sie ist. Darüber hinaus ist Ihr Strandkorb mit einer Schutzhülle das ganze Jahr über vor Nässe, Staub und Witterung geschützt. Sie reduziert darüber hinaus den Einfluss von UV-Strahlung, so dass Sie lange Freude an den leuchtenden Farben der Polsterbezüge haben.

Strandkorb Verkauf in Herford Elverdissen

Mit unserer über 25 Jahre langen Erfahrung als Fachhändler für Gartenmöbel stehen wir Ihnen in allen Fragen bezüglich Ihres Strandkorbkaufes zur Seite und beraten Sie gerne! Wer die unterschiedlichen Modelle einmal ausprobieren möchte ist darüber hinaus herzlich dazu eingeladen unsere große Ausstellung zwischen Herford und Bielefeld zu besuchen.

Zuletzt angesehen
Öffnungszeiten Geschäft
Mo-Do: 10:00 - 16:00 Uhr
Fr: 11:00 - 17:00 Uhr
Sa: 11:00 - 15:00 Uhr
Wir beraten Sie gerne
Service-Hotline:
05221 - 97700
Gartenmöbel Ausstellung
Freizeitmöbel für den Garten auf
5.000 m² in Herford